Rufen Sie an       07151 - 96 92 70

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Autovermietung Frank Winkler

 

 

 

1.     Der Mieter verpflichtet sich, das Fahrzeug schonend und pfleglich zu behandeln, sowie regelmäßig den Ölstand, sämtliche weiteren Betriebsflüssigkeiten und den Reifendruck zu prüfen ggf. zu ergänzen, bei einer Mietdauer über 21 Tagen trägt der Mieter hierfür die Kosten.

 

2.     Der Mieter ist für die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs verantwortlich und ist verpflichtet es ordnungsgemäß gegen Diebstahl und Missbrauch zu sichern.

 

3.     Der Mieter darf das Fahrzeug nur zu dem vereinbarten Zweck nutzen, insbesondere nicht für

 

-      Wettbewerbsfahrten

 

-      Test- oder Übungsfahrten

 

-       Fahrten bei denen die geltenden Verkehrsregeln gebrochen oder sonstige Straftaten verübt werden

 

-       Fahrten unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Rauschmitteln, auch Medikamenten

 

-       Weitervermietung

 

-       das Abschleppen anderer Fahrzeuge, Anhängern oder sonstigen Gegenständen

 

-       Gewerbliche Personen- oder Güterbeförderung, ausgenommen Kleinbusse und Transporter im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften

 

-       die Beförderung von Gefahrgutstoffen

 

-       Fahrten durch dritte Personen, welche nicht im Voraus benannt wurden und keine Zustimmung vom Vermieter vorliegt, außer es handelt sich um Familienangehörige oder Firmenangehörige des Mieters, welche seit mehr als einem Jahr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und über 20 Jahren alt sind.

 

4.     Es ist grundsätzlich untersagt im Fahrzeug zu rauchen.

 

5.     Sofern der Mieter gegen seine Sorgfaltspflichten oder den Verwendungszweck gemäß Punkte 1-4 verstößt, ist der Vermieter berechtigt das Fahrzeug wieder in seinen Besitz zu nehmen und das Mietverhältnis ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen, Kosten hierfür trägt der Mieter. 

 

6.     Dem Mieter wird das Fahrzeug mit vollem Kraftstofftank übergeben. Der Mieter verpflichtet sich das Fahrzeug, zum vereinbarten Zeitpunkt, vollgetankt zurückzugeben. Wird das Fahrzeug nicht vollständig betankt bzw. zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgegeben, werden die Kraftstoffkosten bzw. jeder weitere angefangene Tag sowie der zusätzliche Aufwand des Vermieters dem Mieter in Rechnung gestellt.

 

7.     Weist das Fahrzeug bei Rückgabe Mängel oder Schäden auf, gelten diese als vom Mieter verursacht, wenn sie bei Fahrzeug Übergabe nicht im Mietvertrag dokumentiert wurden.

 

8.     Wird das Fahrzeug während der Mietzeit beschädigt, durch Unfall, Vandalismus, Brand, Wildschaden oder sonstiges ist unverzüglich die Polizei hinzuzuziehen. Der Mieter muss in solchen Fällen den Vermieter sofort informieren, auch über eventueller Schäden dritter. Kommt der Mieter dieser Verpflichtung nicht nach, haftet er für jeden hieraus entstehenden Schaden.

 

9.     Bei Beschädigungen oder Verlust vom Fahrzeug haftet der Mieter unabhängig vom Verschulden und unabhängig davon, ob das Fahrzeug vom Mieter oder einem dritten benutzt wurde in vollem Umfang, sofern der Schaden nicht durch einen dritten ersetzt wird. Im Falle des Bestehens einer Versicherung haftet der Mieter sämtliche nicht von der Versicherung ausgeglichenen Schäden insbesondere der Selbstbeteiligung. Für Schäden die vom Mieter durch grobe Fahrlässigkeit verursacht werden haftet der Mieter in vollem Umfang.

 

10.  Der Mieter haftet uneingeschränkt für sämtliche Verstöße gegen Verkehrs- und Ordnungsvorschriften und sonstige gesetzliche Bestimmungen, die er oder Dritte, welchen der Mieter das Fahrzeug überlassen hat, verursachen. Die kosten des Verwaltungsaufwandes des Vermieters hat der Mieter zu tragen

 

11.  Für Schäden durch Ladegut, schlechtes Verstauen, ungenügende Sicherung, unsachgemäßes Be- und Entladen sowie für Reifenschäden, Falschbetankung, Überladung und Fehlbedienung des Fahrzeugs (z.B. Kupplungsschäden), haftet der Mieter uneingeschränkt.

 

12.  Der Mieter ist auch verpflichtet, im Falle eines Schadens dem Mieter den entstehenden Mietausfall zu vergüten. Der Mietausfall richtet sich nach der gültigen Preisliste.

 

13.  Der Vermieter und seine Beauftragten, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen haften nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. Die Haftung für Folgeschäden ist ausgeschlossen.

 

14.  Der Mieter muss, bei Fahrzeug Anmietung mindestens seit einem Jahr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und mindestens 20 Jahre alt sein. Die Fahrerlaubnis ist bei Fahrzeug Abholung dem Vermieter vorzulegen. Gibt der Mieter das Fahrzeug an dritte weiter, wenn dies im Mietvertrag vereinbart wurde, ist der Mieter dafür verantwortlich, dass jeder weitere Fahrer die genannten Voraussetzungen erfüllt.

 

15.  Der vereinbarte Mietpreis ist vom Mieter, wenn nichts anderes vereinbart wurde, bei Fahrzeugabholung zu bezahlen. Der Vermieter ist berechtigt eine Kaution zu verlangen.

 

        Kosten für gefahrene Mehrkilometer und sonstige Mehrkosten sind bei Fahrzeug Rückgabe zu bezahlen.

 

16.  Änderungen und Ergänzungen des Mietvertrages haben nur in Schriftform Gültigkeit.

 

17.  Der Mieter ist mit dem Speichern seiner persönlichen Daten einverstanden.

 

18.  Gerichtsstand ist Schorndorf

 

19.  Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Vereinbarungen unwirksam oder nichtig sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen davon unberührt.

 

 

Stand 04/2016

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen